IMPORT JAPAN / USA

Bei einer Investition in Young- und Oldtimer gibt es grundsätzlich einige Regeln zu beachten um auch in der Zukunft den Fahrspaß als auch die gewünschte Wertsteigerung zu garantieren. 

Zustand: 

- Der Zustand ist einer der wichtigsten Parameter bei der Auswahl eines Klassikers. 

   Ist der Lack in einem guten Zustand, ist das soft top einwandfrei und wie läuft der Motor?        Optisch als auch technisch muss das Fahrzeug überzeugen um in Zukunft teuren                    Reparaturen aus dem Weg zu gehen und dauerhaft Spaß am Hobby zu haben.

Laufleistung: 

- Generell gilt: Umso älter die Fahrzeuge umso höher der Kilometerstand. 

   Je geringer die Laufleistung und seltener ein Fahrzeug, umso wertvoller wird es. 

   Hier kann es zu Wertsprüngen von bis zu 100 % kommen  

Historie:

- Schließlich ist auch eine komplette Historie mit Servicenachweis immer von Vorteil.

   Wurden Pflegemaßnahmen eingehalten und Öle sowie Filter regelmäßig gewechselt?

All die oben genannten Hinweise macht es sehr schwer heute noch saubere und einwandfreie Fahrzeuge zu finden. Gerade in Europa, in denen Wetter und Witterungsverhältnisse die Fahrzeuge über etliche Jahre und Jahrzehnte belastet haben, sieht man die Auswirkungen an Hand der Gebrauchspuren.

 

Japan Import

Wir haben es uns zur Aufgabe gemacht, diese sehr seltenen und nur noch in geringer Stückzahl verbliebenen Schätze zu finden. Unsere Suche hat uns schlussendlich nach Japan geführt. Autokäufer und Sammler weltweit entscheiden sich immer öfter für Fahrzeuge die aus Japan importiert wurden. Dies hat verschiedene Gründe:

Japan ist ein Land in dem hochwertige Fahrzeuge nicht als Gebrauchsgegenstand sondern fast als Heiligtum behandelt werden, und linksgelenkte Fahrzeuge, besonders der Marken Mercedes, BMW und Porsche, als Statussymbol gelten. Hier berühren selbst Taxifahrer ihre Lenkräder nur mit weißen Handschuhen.

Von ca. 1980 bis 2000 erlebte das Land einen enormen Boom und viele wohlhabenden Japaner kauften deutsche Luxusauots mit Linkslenkung.

Sie wurden behütet, gepflegt und nur in besonderen Fällen als Verkehrsmittel benutzt. 

Die Fortbewegung in Japan ist mit der Bahn auch wesentlich schneller und billiger.

Deshalb beträgt die jährliche Kilometerleistung manchmal nur hunderte  oder wenige tausend Kilometer.

Daher haben die Fahrzeuge meist eine sehr geringe originale Laufleistung aber trotzdem regelmäßige, meist jährliche, Wartungen. Deswegen ist der Zustand sogar bei 30-jährigen linksgelenkten Autos aus Japan viel besser als in europäischen Ländern.

Wir arbeiten mit unserem langjährigem Partner und einem ausgebildetem Team zusammen um auf Auktionen in ganz Japan Klassiker und Sammlerobjekte zu ersteigern. Vor Ort werden die Fahrzeuge im äußeren Zustand von 1 (schlecht) bis 4,5 (sehr gut) unterteilt. Ebenso gibt es eine Bewertung für die Innenausstattung von C (schlecht) bis A (sehr gut). 

Wir nehmen ausschließlich Fahrzeuge mit der Bewertung 4,5 und A in die engere Auswahl. Anschließend werden Sie von uns nochmals penibel bewertet und aussortiert um schließlich die perfekte Auswahl für unsere Kunden bereitstellen zu können.

USA Import

Fahrzeuge aus den USA zu importieren ist im Gegensatz zu Japan nicht so einfach. Das liegt an der Schwierigkeit zuverlässige Verkäufer zu finden als auch an den Fahrzeugen selbst. Rostfreie Fahrzeuge gibt es überwiegend in Florida, Texas und Kalifornien. Aber auch hier gibt es Einschränkungen. Fahrzeugbesitzer die nahe an der Küste leben und ihr Fahrzeug nicht in einer Garage untergestellt haben, kämpfen oft mit Rost.

Daher fliegen wir selbst 2-3 mal pro Jahr in die USA und kaufen nur Fahrzeuge die wir selbst auf Classic Car Auktionen geprüft haben. Durch unsere jahrelange Erfahrung pflegen wir ebenso Kontakte zu seriösen und zuverlässigen Mercedes- und Porschevertretungen.